Vier Belmer für den Kreistag – Erwin Schröder Spitzenkandidat

 

Erwin Schröder, Petra Wiebracht, Jürgen Lunkewitz und Sven Ewering (von links) wollen die Interessen der Gemeinde Belm beim Landkreis vertreten.

 

Die Belmer Sozialdemokraten haben jetzt ihre Kandidaten für die Kreistagswahl am 11. September nominiert.

 

Erwin Schröder, der für die Kreistagswahl auf dem ersten Listenplatz im Wahlbereich Wallenhorst / Belm steht, ist ein erfahrener Kommunalpolitiker, der bereits seit 14 Jahren im Rat der Gemeinde mitarbeitet und seit vier Jahren einen Sitz im Kreistag hat. Im Gemeinderat ist er Mitglied im Schul- und Umweltausschuss, während er im Kreistag im Gesundheits- und Bildungsausschuss tätig ist. Generell aber vertritt er beim Landkreis die Interessen der Gemeinde Belm. Er setzt sich seit vielen Jahren gegen den Weiterbau der A 33-Nord, für die Wiedereinrichtung eines Bahnhalts in Vehrte und den Erhalt der Grundschule Icker ein, um nur einige wichtige Projekte seiner politischen Tätigkeit zu nennen. Ein weiterer Handlungsschwerpunkt im Kreistag ist, sein Einsatz für den Ausbau einer Breitbandversorgung im ländlichen Raum. „Auch auf Kreisebene werde ich die Sorgen und Probleme der Belmerinnen und Belmer aufgreifen und daraus Perspektiven und Chancen für sie entwickeln helfen“ sagt Erwin Schröder.

 

Petra Wiebracht, die im Belmer Ortsteil Vehrte wohnt, möchte ihre Erfahrungen in die Kommunalpolitik einbringen und besonders die Interessen der Frauen vertreten. Ihre Interessenschwerpunkte sind die Schul- und Sozialpolitik. Ihr Motto: „Veränderungen sind auch Chancen. Ich möchte daran mitarbeiten, dass sie allen zugutekommen und nicht nur einzelnen.“

 

Sven  Ewering vertritt die junge Generation. Mit seiner Kandidatur möchte er zeigen, dass er einer Politikverdrossenheit entgegentritt und der jungen Generation in Belm deutlich machen, dass er für ihre Interessen zur Verfügung steht.“ Es gibt viele Dinge vor Ort, die man verbessern kann“, meint

Sven  Ewering. „Man muss nur damit anfangen“.

 

Jürgen Lunkewitz, Ortsvereinsvorsitzender der SPD Belm, er ist seit 2006 Mitglied des Belmer Gemeinderates. Dort ist er im Bauausschuss tätig. Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender lenkt auch er die Geschicke der SPD-Fraktion mit und vertritt immer wieder Kolleginnen und Kollegen in allen weiteren Ausschüssen. Jürgen Lunkewitz möchte durch seine politische Arbeit die Lebenssituation in unserer Region verbessern, um die Gemeinde Belm und den Landkreis Osnabrück für Menschen jeden Alters attraktiv zu gestalten. In der Kommunalpolitik kann man dies gleich an der entscheidenden Stelle in Angriff nehmen.“Ein Man könnte ja mal...hilft nicht weiter“,sagt  Jürgen Lunkewitz.

 

 
 
    Kommunalpolitik