SPD, Grüne, UWG:

 

Jürgen Lunkewitz OV- Vorsitzender

 

Damit Sie sich nicht wundern: SPD, Bündnis 90 / Grüne und UWG wollen bei der bevorstehenden Kommunalwahl auf massiven Wahlkampf in Form von Plakaten an Straßenlaternen u. s. w. verzichten. Deshalb haben die drei Fraktionen auf der Ratssitzung am 15.06.2016 einen entsprechenden Antrag eingebracht, die Plakatierung auf 6 Standorte im Gemeindegebiet zu beschränken. Obwohl die Gespräche mit der CDU zunächst anders verlaufen waren, hat die CDU-Fraktion den Antrag abgelehnt.

 
 

Die CDU wird das Gemeindegebiet nun wohl mit ihrer Wahlwerbung zupflastern, da es keine gemeinsame Verpflichtung gibt.

„Wir sehen uns da in großer Übereinstimmung mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern. Wie in Hasbergen, Bad Iburg, Tecklenburg …… werden sich SPD, Bündnis 90 /Grüne und UWG auf eine Werbung an wenigen Standorten beschränken. Es gibt keine bessere Werbung für unsere Demokratie als eine hohe Wahlbeteiligung. Deshalb rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf: Machen Sie am 11. September Gebrauch von Ihrem Wahlrecht. Jede Stimme zählt. Es gilt 49,71 % Wahlbeteiligung aus der letzten Kommunalwahl 2011 zu toppen“, erklären Jürgen Lunkewitz, Ulrike Szlapka und Dieter Ewering für ihre Fraktionen übereinstimmend.
 

 

 
 
    Kommunalpolitik