Antje Schulte-Schoh besucht Belm

 

Auf Ihrer „Tour de Belm“ hat sich Antje Schulte-Schoh mit SPD-Vertretern der Belmer Kommunalpolitik getroffen. Antje Schulte-Schoh ging es darum die Belmer Themen kennenzulernen und sich einen persönlichen Eindruck vor Ort zu verschaffen. Neben den großen Infrastrukturmaßnahmen wie den Bauarbeiten zur B 51, zur Unterführung der Lechtinger Straße in Vehrte und zur städtebaulichen Sanierung des Marktrings im Belmer Zentrum ging es Antje Schulte-Schoh insbesondere darum, einzelne Projekte kennenzul

„In Belm wird seit jeher in den Vereinen und in den Kirchengemeinden eine hervorragende Kinder- und Jugendarbeit gemacht“, erklärten Jürgen Lunkewitz und Jochen Becker. Diese Arbeit werde durch offene Angebote im Kindertreff sowie den Jugendtreffs Gleis 3 und JuVe in Belm und Vehrte gut ergänzt. Seit nunmehr fast 20 Jahren habe die Belmer Integrationswerkstatt eine ganz besondere Bedeutung bei der Hinführung junger Menschen in das Berufsleben. Hiervon habe sich der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil gerade bei seinem Besuch im April überzeugen können. „Ich habe ohnehin den Eindruck, dass das Belmer Netzwerk mit dem ehrenamtlichen Engagement vieler Beteiligter bestens läuft,“ stellte Antje Schulte-Schoh resümierend fest.

 
    Kommunalpolitik